Kontaktdaten Startseite
Singen Urlaub Link Bildergalerie WM 2006 Kontakt Sitemap

Indien

Reiseroute

INDIEN

Nach 6.154 KM oder 7,5 Stunden Flug (von Zürich) landet man
am Airport Delhi. Die Hauptstadt Delhi (20 Mio. Einwohner) besteht
aus zwei getrennten Teilen:

* dem alten Delhi mit den quirligen Basaren, engen Gassen und Tempeln
* dem neuen Delhi mit Regierungsgebäuden, den breiten Prachtstaßen,
schattigen Alleen, Gärten und im Kolonialstil gebaute Sommerhäuser.

Kaum aus dem Flughafen empfängt einem der Smog der über der Stadt
hängt. Straßenregeln gibt es so gut wie keine...Autos, Taxis, Rickshaw,
TucTuc's, LKW's, Busse, Kühe, Schweine, Motorräder, Motorroller
und Menschenmassen bewegen sich durch die Straßen. Hupende Auto's
sind die ständigen Begleiter.
Besichtigen kan man u.a:

* Jama Masjid, Red Fort, Raj Ghat, Qutab Minar, Humyaun's Tomb.
* die Straße des Königs - Rajpath mit Indian Gate, The President Palace
und the House of Parliment.
* den Sikh Temple - Gurdwara Bangla Shib

- Unser Flug ging dann weiter nach Varanasi (ca. 3 Std. Flug)

VARANASI

Ca. 7 Mio. Einwohner....auch hier ist die Luft zum "schneiden"...
Varanasi liegt am Flussufer des heiligen Flusses Ganges.
Sie ist die heilige Stadt der Hindus. Jeder Hindu sollte wenigstens
einmal im Leben im Fluss gebadet haben. An die verschiedenen
Ghat's strömen Abends immer mehr Menschen. Eines der Ältesten
ist der Dashaswamedh Ghat. Nach einer hinduistischen Mythologie
soll Brahma an dieser Stelle Shiva empfangen haben.
Festlich gekleidete junge Pandits vollziehen die Aarti, eine
Abendzeremonie. Sie beten, tanzen, schwenken Weihrauch und
Feuerschalen zum Klang der Glocken. Hier gibt es viele Menschen
die alle etwas verkaufen wollen (also auch der Punkt auf der Stirn
kostet). Um die verschiedenen Ghat's zu sehen sollte man sich ein
Boot mieten und auf dem Ganges hoch und runter fahren.
Eine Fahrt mit der Rickshaw sollte man unbedingt machen.
Ein Besuch in Sarnath ca. 10 Km nördlich von Varanasi lohnt sich auch.
Im Park zu Sarnath lehrte Siddhartha Gautama nach seiner Erleuchtung
das Dharma.

- Weiterflug nach Agra (ca. 1 Std. 10 Min. Flug)

AGRA

Einer der Höhepunkte in Indien ist natürlich der Besuch
des Weltkulturerbes Taj Mahal (Freitags geschlossen).
Der Großmogul Shah Jahan hat das Taj Mahal zum
Gedenkten an seine im Jahre 1631 verstorbene große
Liebe Mumtaz Mahal errichten lassen. Hier sollte man sich
einen halben Tag Zeit nehmen und nur schauen.....
Mit einer Kombikarte für 750 Rupien (ca. 10,14 €) kann
man nocht weitere Sehenswürdigkeiten anschauen.
Z.Bsp. das Rote Fort- eine Festungs- und Palastanlage
aus der Epoche der Mogulkaiser.

- Weiterfahrt nach Ranthambore (ca. 300 Km / 5-6 Std.)

RANTHAMBORE

Auf dem Weg kann man noch die Stadt Fatehpur Sikri
(30.000 Einwohner / 40 KM südwestlich von Agra)
besuchen.
Die Parkanlage Ranthambore wurde 1955 gegründet und ist ca. 400 Km²;
groß. Bekannt ist er vor allem wegen der noch ca. 60 frei lebenden Tiger.
Wälder, Hügel und offenes Buschland sind Heimat von Leoparden,
Schwarzbären, Gazellen, Sambarhirsche und vielen Vogelarten.
Mit Jeeps geht es durch den Park...die Wege sind zum Teil sehr
steil und äußerst unruhig. Wir hatten das Glück Tiger zu sehen.

- Weiterfahrt nach Jaipur / 180 Km / 4 Std.

JAIPUR

Auf der Strecke nach Jaipur kann man noch den Galta Tempel besichtigen.
Der Galta Tempel ist eine prähistorische Pilgerstätte, ca. 10 Km
von Jaipur entfernt. Jaipur ist die Hauptstadt von Rajasthan.
Sie wird auch die rosa-rote Stadt genannt (rosa-rote Farbe der Häuser
im Altststadtviertel.) Den Anstrich erhielt sie 1953 in Vorbereitung auf den
Besuch von Prinz Albert von England. Die Stadt ist gitterförmig angelegt.
Alle Nebenstraßen liegen genau rechtwinklig zu den Hauptstrassen und verlaufen
schnurgerade. Anschauen kann man:

* City Palace
* Palast der Winde (allerdings nur noch Fasade)
* Jantar Mantar (größtes steinernes Obervatorium der Welt)
* die Basare
* und natürlich auf dem Rücken von Elefanten hoch zum "The Amber Fort"-
* Jaigarh Fort

- Weiterfahrt nach Deogarh - 275 Km / 5 Std.


DEOGARH

Zu besichtigen gibt es hier den Tempel Dashavatar. Ein Tempel welcher
Lord Vishu gewidmet wurde. Zu empfehlen ist das Hotel Deogarh Mahal
(dort lebt heute noch die Familie des Maharajas. Mit seinem Dodge
(Baujahr 1947) kann man eine herrliche Tour durch die Gegend machen.

- Weiterfahrt nach Udaipur - 185 Km / 4 Std.

UDAIPUR

Auf dem Weg sollte man unbedingt in Ranakpur Dorf anhalten um
die schönen Jain Tempel (sehr sehenswert) zu besichtigen.
Führung nur mit Audio Guide. Udaipur wird auch "City of Lakes"
genannt. Eine kleine Bootsfahrt über den See lohnt sich.
Das Lake Palace Hotel war Schauplatz der Dreharbeiten
zum James Bond "Octopussy" Film. Der City Palast wurde im Jahre 1725
von Maharaja Udai Sing als dessen Residenz gebaut. Den Palast sollte man
unbedingt anschauen (Zeit mitnehmen).

- Weiterflug über Mumbai nach Cochin - ca. 3,5 Std. Flugzeit

COCHIN

Cochin war die erste europäische Niederlassung in Indien. Vasco da Gamas Grabmal -
Zeugnis der portugiesischen Vergangenheit - die bestens erhaltenen Synagogen sowie
der Hölländische Palast gibt's zu besichtigen. Die bekannten Athirappally und Vazachal
Wasserfälle sind ein Ausflug wert.
Ein Tagesausflug nach Munnar sollte unbedingt eingeplant werden. Herrliche Landschaft
mit Teeplantagen wie riesige Teppiche. Die Gegend ist schwer zu beschreiben,
so schön, wenig bewohnt und weit weg von Umweltverschmutzung. Ganz in der Nähe
befindet sich der höchste Punkt Südindiens in 2695 m Höhe. Dichte Wälder, Naturreservate
sowie Kaffee- Tata-Tee- und Getreideplantagen bedecken einen Grossteil der Region.
Das Tee Museum lädt zum verweilen ein, hier kann man guten Tee kaufen.
Wir haben im "The Fog Munnar" übernachtet...

- Weiterfahrt nach Alleppey

ALLEPPEY

Alleppey, bekannt als Venedig des Ostens. Wir haben ein traditionelles
Kerala Hausboot angemietet. Die Fahrt ging durch die faszinierende Landschaft
der Backwaters (verzweigte Gewässer). Übernachtung auf dem Boot.
Die letzte Station waren die bekannten Strände des Cochin Cherai Gebietes.
Der Cherai Beach ist ein langer Sandstrand, nicht sehr breit, dafür Kilometer lang.
Das Wasser war sehr warm (ca. 28 Grad) und in kurzer Entfernung konnte man
Delfine beobachten. Besichtigen kann man:

* Fort Kochi
* St.Francis Kirche
* Santa Cruz Basilika
* die jüdische Synagoge

Rückflug nach Delhi und von dort nach Zürich
ca. 11,5 Stunden Flug und ca. 8.500 Km Flugstrecke

Zusätzliche Info's:

Hier mal par Preisinfo's
- 1 Kg Bananen ca. 10 Rupies (0,14 Ct.)
- Benzin 1 Ltr. ca. 0,477 Rupies (0,64 Ct.)
- 1 Pack Marsala Curry - 40 Rupies (0,54 Ct.)
- 1 Pack Tee - 30 Rupies (0,41 Ct.)
- eine ganze Ananas 70 Rupies (0,95 Ct.)

gute Hotels:
- Crown Plaza, Delhi (www.crowneplaza.com/newdelhirohini)
- The HHI, Varanasi (www.hhihotels.com)
- Howard Plaza, Agra (www.howardplazaagra.com)
- The Pugmark, Ranthambore (www.thepugmark.com)
- KKRoyal, Jaipur (www.kkroyalhotel.com)
- Deogarh Mahal, Deogarh (www.deogarmahal.com)
- Rajputana, Udaipur (www.rajputana-udaipur-a-justa-resort-udaipur-rajastan.hotelsgds.com/home.php)
- Ramada Resort, Cochin (www.ramadacochin.com)
- The Fog Munnar, Munnar (www.thefogmunnar.com)
- Cherai Beach Resort, Cherai Beach (www.cheraibeachresort.com)

Unser Tourplaner:
Indian Tour Planers
T.C. 9/1966 Thejas
1st Floor, Sasthamangalam
Trivandrum-10, Kerala, India
Tel: 0091-471-2720260
www.indiantourplanners.com
info@indiantourplanners.com

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 313.

nach oben

nach oben